Bundesligist wird illegale Werbung vorgeworfen

By Community | September 6, 2012

Wie das Magazin Sponsors berichtet, asthma hat das Landeskriminalamt Berlin ein Ermittlungsverfahren gegen den Fußball-Zweitligisten Hertha BSC eingeleitet. Der Club soll illegal für den Sportwettenanbieter Cashpoint geworben und gegen den Glücksspielstaatsvertrag verstoßen haben. 

Laut Polizei ist bereits eine Strafanzeige gefertigt worden, unhealthy die bei der Staatsanwaltschaft liege (Aktenzeichen Az. 233 Js 1856/12). Herthas Finanz-Geschäftsführer Ingo Schiller sagte gegenüber der „Berliner Morgenpost“, ihm seien keine Ermittlungen des Landeskriminalamtes bekannt. Grundsätzlich herrsche bei dem Thema Werbung für Sportwettenanbieter aber eine große rechtliche Unsicherheit. „Das betrifft viele Vereine und Wettenanbieter“, sagt Schiller. 

Bereits Mitte Mai hatte das Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten (LABO) gegen Hertha BSC ein Zwangsgeld in Höhe von 50 000 Euro verhängt. Der Club hatte bereits in der Rückrunde der Saison 2011/12 für Cashpoint geworben. Dazu sagte Schiller: „Wir haben Einspruch gegen das Zwangsgeld von 50 000 Euro eingelegt. Daraufhin ist es zurückgenommen worden.” Allerdings habe das LABO eine neue Anhörung bei Hertha BSC angesetzt, die derzeit laufe. 

Hertha BSC hatte Anfang des Jahres mit dem österreichischen Wettenanbieter einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2012/13 abgeschlossen. Cashpoint erhält als Exklusiv-Partner (2. Ebene) unter anderem Präsenz auf TV-relevanten Banden im Olympiastadion und eine Loge. Nach SPONSORs-Informationen liegt der Listenpreis für eine Exklusiv-Partnerschaft bei Hertha BSC zwischen 500 000 und 600 000 Euro. 

Für Cashpoint ist es hierzulande das erste Engagement im Sportsponsoring. Außerhalb Deutschlands wirbt das Glücksspielunternehmen bislang beim österreichischen Fußball-Zweitligisten SCR Altach. Hier tritt Cashpoint als Haupt- und Trikotsponsor sowie als Namensgeber des Stadions auf. Der 1996 gegründete Sportwettenanbieter sitzt in Gerasdorf bei Wien und ist in der Rechtsform einer Limited Company in Birkirkara auf Malta registriert. Seit dem Jahr 2000 bietet Cashpoint Live-Sportwetten im Internet an.