Audi Ascot-Renntag integriert Charity Aktion: 14.500 Euro für Mädchenheim in Tansania gesammelt

By Community | July 17, 2012

Der Finanzdienstleister Dr. Klein und die Let’s-Dance-Jurorin Motsi Mabuse sammelten beim diesjährigen DESWOS-Benefiz-Rennen in Hannover Spenden für den Bau eines Mädchenwohnheims in Tansania. Zu den ersten Unterstützern des Projektes zählten neben Mabuse auch Jockeys und Gäste – darunter viele weitere Prominente.

“Mit den rund 4.500 Euro, die auf dem Rennen gespendet wurden, sind wir dem Bau des Mädchenwohnheims in Tansania einen Riesenschritt näher gekommen”, freut sich Hans Peter Trampe, Vorstand Dr. Klein & Co. AG. “Das Engagement aller Beteiligten hat uns so begeistert, dass wir 10.000 Euro dazugeben.” Im Galopp füllte sich die Spendenbox beim diesjährigen Audi Ascot-Renntag. Gemeinsam folgten die geladenen Gäste den Aufforderungen des Dr.-Klein-Vorstands und Motsi Mabuse, der Tänzerin und Wertungsrichterin für Standard- und Lateinamerikanische Tänze, und unterstützten das Hilfsprojekt für Straßenmädchen in Tansania.

Die DESWOS Deutsche Entwicklungshilfe für soziales Wohnungs- und Siedlungswesen errichtet für Mädchen in Tansania ein Wohnheim, in dem sie vor Ausbeutung und Kinderhandel geschützt werden. Seit Jahren unterstützt Dr. Klein die DESWOS gemeinsam mit Mitarbeitern und Kunden. Interessierte können sich unter www.deswos.de informieren und Mitglied werden. Auf www.drklein.de/hilfsprojekt-deswos.html zeigen ein Film und die Tagebuchaufzeichnungen von Hans Peter Trampe Details eines weiteren DESWOS-Projektes in Tansania.